Seite auswählen

Neben neuen Datenschutz-Features präsentierte Mark Zuckerberg auf der Facebook-Entwicklerkonferenz F8 viele neue Funktionen für die hauseigenen Chat-Apps Messenger und WhatsApp. So bekommt der Facebook Messenger, der von mehr als 1,3 Milliarden Menschen weltweit genutzt wird und in Deutschland hinter WhatsApp auf Platz 2 der Messenger-Apps steht, schon bald ein aufgeräumtes Redesign und ein Übersetzungs-Feature. Die wirklich große Neuerung ist die angekündigte Ausweitung der Augmented Reality Platform von Facebook auf den Messenger. AR-Inhalte können künftig direkt in der Kommunikation zwischen Nutzern, Unternehmen und Chatbots integriert werden – besonders spannend für Marketer! Nach einer kurzen Pause hat Facebook außerdem seinen Review Prozess für Apps wieder geöffnet und umstrukturiert.

Alles Wissenswerte zu diesen und weiteren Neuerungen der F8 findest du hier im Blogpost. Für künftige News zu Chatbots und Messenger Marketing abonniere unseren Messenger Newsletter.

 

Kundenkommunikation im Messenger wächst weiter

Viele Unternehmen nutzen die Messenger Platform, um ihren Kunden einen direkten Kommunikationskanal und individuellen Service zu bieten. Viele Firmen integrieren den Kanal außerdem in ihren Marketing-Mix in Form von Messenger Marketing. Ein auf der F8 vorgestellter Use Case erreicht eine durchschnittliche Öffnungsrate von 90% und stellt damit keine Ausnahme dar. Meist wird eine Click Rate um 30% erreicht. Mehr als 20 Millionen Unternehmen kommunizieren mit ihren Kunden auf Facebook über Direktnachrichten. Inzwischen werden jeden Monat acht Milliarden Nachrichten zwischen Unternehmen und Nutzern verschickt – viermal so viele Nachrichten, wie noch ein Jahr zuvor. Die Dialoge werden von 300.000 aktiven Chatbots automatisiert oder unterstützt, die wiederum von 200.000 Entwicklern weiter optimiert werden. Das Wachstum zeigt, dass die entwickelten Use Cases und Lösungen für Unternehmen und Marken auf der Messenger Platform sehr gut funktionieren und Nutzern einen Mehrwert bieten. Klar ist aber auch, dass dies erst der Beginn ist und die Plattform sich weiter entwickeln wird – unter anderem mit den auf der F8 vorgestellten Features.

 

Anzahl verfügbarer Chatbots im Facebook Messenger

Facebook messenger Anzahl Gesamt Zahl Statistik weltweit 2018 Chatbots Bots Messenger laut Facebook

Quelle: Facebook

 

AR-Integration für den Messenger

Bereits im Vorjahr hatte Facebook das Thema AR ganz oben auf der Agenda. Mit Hilfe der kommenden Augmented Reality-Integration in den Facebook Messenger haben Unternehmen und Marken die Möglichkeit AR-Inhalte nun auch in ihre Messenger-Erlebnisse zu integrieren. David Marcus (VP Messaging Products bei Facebook) präsentierte auf der F8 die Details der spannenden Integration, die Messaging, Bots und Social-Commerce verbindet, anhand von Beispielen der Beta-Partner ASUS, KIA, Nike und Sephora.

Nike Bot Facebook Messenger für AR augmented reality auf der F( Entwickler-Konferenz Messenger Marketing

So funktionieren AR-Inhalte für Marken im Messenger: Wenn ein Nutzer mit dem Unternehmen über den Facebook Messenger interagiert, kann er dazu aufgefordert werden, die Kamera zu öffnen. Dafür können vom Unternehmen im Voraus spezielle Filter und AR-Effekte definiert werden, welche dem Nutzer sofort angezeigt werden. Der Nutzer kann ein Foto oder Video mit den Inhalten speichern und in einer Story, Gruppe oder Einzelunterhaltung teilen. Im Use Case von Nike gibt es eine AR-Premiere von Nike-Sneakern, welche der Nutzer mittels AR vor Ort sehen kann. Die Schuhe können anschließend direkt per Messenger gekauft werden. Unsere Empfehlung: selber testen! Und wenn dabei Ideen für eine eigene Kampagne entstehen kannst du uns gerne kontaktieren.

Einfach einmal selber ausprobieren:

  1. Messenger öffnen
  2. Nach dem Account SNKRS suchen und Chat starten
  3. Codewort „????“ eingeben
  4. „Unlock Now“ anklicken

 

Die AR-Integration eignet sich also wunderbar, um Selfies mit Produkten und anderen AR-Inhalten an Freunde und Familie zu versenden und nach deren Meinung zu fragen. Vorerst steht das Feature nur in einem geschlossenen Beta-Bereich zur Verfügung. Hier kann man sich auf die Warteliste setzten. Die viralen Möglichkeiten solcher Visual Messaging Kampagnen sind eine spannende Geschichte, aber noch interessanter wird es mit der Möglichkeit die visualisierten Produkte auch direkt über den Messenger zu bestellen. Conversational Commerce steckt in Deutschland allerdings noch in den Kinderschuhen, auch weil der Facebook Messenger hierzulande noch keine integrierten Zahlungsmöglichkeiten bietet. Seit wenigen Monaten gibt es allerdings in Frankreich und UK eine Payment-Integration und Facebook rollt das Feature in immer mehr Ländern aus.

 

Neuerungen im App-Review Prozess

Facebook hatte den App-Review Prozess pausiert, um bestehende Apps zu überprüfen und den Prozess zu verschärfen. Jetzt müssen Unternehmen, die Apps für Facebook oder Messenger entwickeln, sich erst mittels Rechnung von Strom- bzw. Telefonanbieter oder Handelsregistereintrag verifizieren. Drittanbietertools wie z.B. Monitoring und Community Management Tools müssen zusätzlich einen weiteren Vertrag zum Schutz der Daten mit Facebook abschließen. Wichtig: Der neue Review Prozess gilt auch für bereits bestehende Apps! Bis zum 1. August müssen Entwickler ihre Apps erneut zum Review einreichen, um den API Zugriff nicht zu verlieren. Auf Grund des zu erwartenden Ansturms auf Reviews dürfte der Freigabeprozess zu Beginn bis zu mehrere Wochen dauern. Eine detaillierte Übersicht zum neuen Review Prozess findest du hier.

 

M Translations und integriertes NLP

Facebooks virtueller Assistent “M”  wird von 100 Millionen Menschen weltweit genutzt, ist in Deutschland jedoch nicht verfügbar. Mit “M Translations” führt Facebook jetzt eine Übersetzungsfunktion im Messenger ein. Services im Bereich Chatbots und Messenger Marketing könnten mit dem Übersetzungs-Feature künftig einer internationalen Zielgruppe zur Verfügung gestellt werden.

Facebook Messenger automatisch Übersetzung M Translations Deutsch Englisch Spanisch Französisch Sprachen Chatbots

Vorerst soll die Funktion aber für die Kommunikation auf Englisch und Spanisch für Käufer und Verkäufer auf Facebooks Marketplace in den USA ausgerollt werden. Sobald Nutzer über den Marketplace interagieren und im Messenger chatten wird “M Translations” sie bei Nachrichten in einer anderen Sprache als ihrer Standardsprache fragen, ob die sie die Nachricht übersetzten lassen wollen. Schon bald soll die Funktion in den USA nicht nur auf den Marktplace beschränkt bleiben und um weitere Sprachen ergänzt werden. Auch die beiden angekündigten Smart Speaker von Facebook namens Fiona und Aloha werden den M Assistant nutzen.

 

Facebook optimiert außerdem den Einsatz von Spracherkennung für Chatbots. Nach der Übernahme des NLP-Anbieters Wit.ai hat Facebook dessen Funktionalität weiter integriert und bietet Entwicklern so die Möglichkeit rudimentäre Chatbots mit einfachem Natural Language Processing (NLP) direkt mit Facebook aufzusetzen. Entwickler mussten dafür in der Vergangenheit aufwendig eine Wit.ai App erstellen , dort Sprachmodelle und Intents trainieren und die App anschließend mit dem Messenger verknüpfen. Künftig soll diese Funktionalität, die für 21 Sprachen zur Verfügung steht, zentral über die Page Inbox bedient werden.

 

Schlankes Redesign, 360 Grad Fotos & HD Videos

Redesign Facebook Messenger Entdecken-Tab Chatbots Games Gruppenchat

Neues Design: Chat, Gruppen Chat und Entdecken-Tab für Bots & Games (Foto: The Verge)

Kleine Optimierungen mit großer Wirkung: Mit dem präsentierten Redesign der Messenger-App räumt Facebook visuell auf und stellt Direktunterhaltungen, Gruppen-Chats und den Entdecken-Tab für Chatbots und Games in den Mittelpunkt. Neben der Möglichkeit eigene bunte Farbschema für Chats zu definieren spendiert Facebook dem Messenger einen schicken Dark Mode. Das neue Design soll übrigens schon bald weltweit verfügbar sein.

Der Facebook Messenger unterstützt ab sofort außerdem das Versenden von 360-Grad-Fotos und Video-Clips in HD-Qualität. Für Facebook war hierbei die Herausforderung die gewohnte Schnelligkeit im Messenger für Nutzer weiterhin beizubehalten bzw. zu optimieren. Den Up- und Download von Foto & Video in hoher Auflösung unterstützen bisher nur wenige Messenger-Apps.

 

WhatsApp

Pro Tag werden weltweit 65 Milliarden verschlüsselter Nachrichten über WhatsApp verschickt. Die beliebten Video-Chats werden weiter ausgebaut und in naher Zukunft um Gruppenfunktionen erweitert. Spannend für das WhatsApp Ökosystem sind die neuen Sticker, wie man sie bereits aus anderen Messenger-Apps kennt. Wie auch bei iMessage oder Line dürfen Drittanbieter die Motive an Nutzer der Messenger-App verkaufen. In Bezug auf WhatsApp Business und der entsprechenden Enterprise-Lösung gab es auf der F8 keine Neuigkeiten. Den bisherigen Stand findest du in unserem Blogpost Chatbots für die neue WhatsApp Business-App?.

 

Mit Facebooks Fazit der diesjährigen F8 beginnt ein aufregendes Jahr im Bereich Messaging – Lets keep building together!

 

 

? Keine News verpassen

Melde dich jetzt beim Messenger- oder E-Mail Newsletter an und verpasse keine Neuigkeiten zu Chatbots, Messenger Marketing und Sprachassistenten.

 News zu Chatbots & Messenger Marketing im Facebook Messenger  News zu Chatbots & Messenger Marketing per E-Mail

 

Über knowhere

Wir entwickeln intelligente Chatbots für diverse Plattformen und Skills bzw. Actions für Sprachassistenten. Egal ob Web-Widget, Facebook Messenger oder Amazon Alexa – Unsere Bots sind da im Einsatz wo Sie sie benötigen.

Die von uns entwickelten Bots eignen sich für unterschiedlichsten Einsatzbereiche wie z.B. First-Level Customer Support, Marketing Kampagnen oder E-Commerce Strategien. Unsere performante Entwicklung ist darauf ausgelegt, dass Sie Ihren Chatbot einfach auf unterschiedliche Plattformen anbieten können. Dank künstlicher Intelligenz lernt Ihr Chatbot ständig dazu und kann mehr und mehr Aufgaben lösen und so Prozesse gezielt vereinfachen.

Mit unserer flexiblen Softwareplattform für Dialog-gesteuerte Automatisierungen können wir als Chatbot Agentur schnell und zuverlässig Lösungen aufsetzen und sie an Ihre Anforderungen anpassen. Das anschließende Qualitätsmanagement und Training wird ebenfalls von uns überwacht. Diesen Prozess haben wir bereits für eine Vielzahl an Kunden umgesetzt. Ob Marketing-, Beratungs- oder Kundenservices: Conversational Interfaces sind ein erfolgreiches Mittel der Kommunikation.

knowhere – make it conversational

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?