Seite auswählen
Die Marke Jägermeister landete im Dezember vergangenen Jahres mit dem Chatbot Jäm Bot einen Marketing-Erfolg. Nutzer konnten mithilfe des Bots im Facebook Messenger persönliche Rapbotschaften erstellen und diese mit ihren Freunden oder der Familie teilen. Das Konzept wurde von der Agentur LA RED entwickelt und die technische Umsetzung des Chatbots übernahm die Hamburger Agentur knowhere.

Eine Herausforderung für die Chatbot-Entwickler war dabei das Herzstück der Kampagne — der Live-Tag, an dem die Künstler Eko Fresh und Ali As im Tonstudio personalisierte Videos produzierten, die anschließend über den Jäm Bot an die Nutzer versendet wurden. Mehr als 20.000 Jägermeister Fans haben mit dem Chatbot über 40.000 Videos erzeugt. Insgesamt erreichte die Kampagne vier Millionen Kontakte und sorgte auch im Netz für Aufsehen (z.B. W&V, Horizont). Beim diesjährigen ADC-Festival in Deutschland gewann die Kampagne zwei Auszeichnungen und zwei Bronze-Nägel. Beim Deutschen Digital Award wurde sie zwei mal mit Silber ausgezeichnet und auch beim Annual Multimedia Award gab es Silber in der Kategorie Social Media. Jägermeister präsentierte den erfolgreichen Chatbot außerdem auf der New Platform Marketing Konferenz 2017 in Hamburg.

Der Messenger Chatbot wurde zusätzlich von botreview in einem umfangreichen Test analysiert.


 

Erfolge wie die des Jäm Bots zeigen, dass Chatbots im Marketing bereits eine wichtige Rolle spielen. Sie steigern die Markenbekanntheit und bauen eine persönliche Kommunikation zu Fans auf, bei der diese in einem bekannten Umfeld, dem Facebook Messenger, navigieren und mit der Marke interagieren. Facebook erweitert die Messenger-Plattform kontinuierlich um zusätzliche Funktionen, optimiert die Conversation Experience und bietet bei Werbeformaten für Bots eine überdurchschnittliche Performance.

Neben dem Jäm Bot haben die Hamburger Chatbot-Entwickler von knowhere weitere Chatbots für Marketingkampagnen großer Marken umgesetzt. Für die Anbieter easyCredit, Yello und THOMY wurden bereits Bots für interaktive Gewinnspiele oder Typentests entwickelt. Vor Kurzem wurde ein umfangreicher Chatbot für das AMERON Hotel in Hamburg fertiggestellt, der über Content-, Marketing- und Kundenservice-Funktionen verfügt. Weitere Chatbots für Kampagnen großer deutscher Marken stehen bereits in den Startlöchern.

Wer mehr über Chatbots und Conversational Interfaces erfahren möchte, ist herzlich zum Bots Hamburg Meetup eingeladen!

 

📲 Keine News verpassen

Melde dich jetzt beim Messenger- oder E-Mail Newsletter an und verpasse keine Neuigkeiten zu Chatbots, Messenger Marketing und Sprachassistenten.

 News zu Chatbots & Messenger Marketing im Facebook Messenger  News zu Chatbots & Messenger Marketing per E-Mail

 

Über knowhere

Wir entwickeln intelligente Chatbots für diverse Plattformen und Skills bzw. Actions für Sprachassistenten. Egal ob Web-Widget, Facebook Messenger oder Amazon Alexa – Unsere Bots sind da im Einsatz wo Sie sie benötigen.

Die von uns entwickelten Bots eignen sich für unterschiedlichsten Einsatzbereiche wie z.B. First-Level Customer Support, Marketing Kampagnen oder E-Commerce Strategien. Unsere performante Entwicklung ist darauf ausgelegt, dass Sie Ihren Chatbot einfach auf unterschiedliche Plattformen anbieten können. Dank künstlicher Intelligenz lernt Ihr Chatbot ständig dazu und kann mehr und mehr Aufgaben lösen und so Prozesse gezielt vereinfachen.

Mit unserer flexiblen Softwareplattform für Dialog-gesteuerte Automatisierungen können wir schnell und zuverlässig Lösungen aufsetzen und sie an Ihre Anforderungen anpassen. Das anschließende Qualitätsmanagement und Training wird ebenfalls von uns überwacht. Diesen Prozess haben wir bereits für eine Vielzahl an Kunden umgesetzt. Ob Marketing-, Beratungs- oder Kundenservices: Conversational Interfaces sind ein erfolgreiches Mittel der Kommunikation.

knowhere – make it conversational

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?